YGN_SRT_HEADER_07

Hier kannst du uns treffen: Klick dich durch den Festivalplan der SummerRoadTour 2014.

Juni

8. – 9.6. Arsch Hu Festival, Köln

21.6. Rage against Racism Open Air, Duisburg

23.6. Feuerwerks Open Air, Mainz-Kastel

Juli

4. – 6.7. CSD Köln, Köln

8.7. Tollwood Tanz der Begegnung, München

11. – 13.7. Wutzrock Festival, Hamburg

11. – 13.7. Horst Festival, Mönchengladbach

12.7. Open Source Festival, Düsseldorf

18. – 19.7. Südwinsen Festival, Südwinsen

19.7. Laut und Bunt, Rathenow

19. – 20.7. Nation of Gondwana, Grünefeld bei Berlin

23. – 27.7. Breminale, Bremen

25.7. Rock gegen Rechts, Saarlouis

26.7. Juicy Beats, Dortmund

August

1. – 3.8. Bardentreffen, Nürnberg

2.8. Rock gegen Rechts, Düsseldorf

15. – 16.8. Videoday, Köln

BullshitTV, Simon Desue oder die Außenseiter – das sind nur ein paar der „YouTuber gegen Nazis“ (YGN), die sich bei der Kampagne der Bundeszentrale für politische Bildung bereits für mehr Toleranz und den Abbau von Rechtsextremismus in unserer Gesellschaft eingesetzt haben. Mit ihren Versionen zu Blumios Song „Hey Mr. Nazi“ haben sie ein deutliches Zeichen gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und alle Formen von Diskriminierung gesetzt.

Jetzt bist Du dran!

Schick uns Deine Botschaft, Dein Bild oder Video. Mach klar, warum es sich lohnt, für eine offene, demokratische Gesellschaft zu sein. Das geht von zuhause aus oder direkt auf einem der vielen Musikfestivals und Events dieses Sommers!

SummerRoadTour 2014

Denn auf der „SummerRoadTour 2014“ zieht das Team von „YouTuber gegen Nazis“ über die Festivals der Republik. Triff uns vor Ort, direkt in der Partyzone! Wir suchen Eure Fotos und Videos vom Sommer, von Flirts, Spaß und Musik. Zeigt uns, was diejenigen gewinnen, die für bunte Vielfalt und vorurteilsfreies Miteinander sind.

Denn beide sind nicht nur das Erfolgsrezept einer demokratischen Gesellschaft, sondern auch von einer wirklich guten Party.

Unter allen bis zum 12.8. eingereichten Einsendungen verlosen wir 2 x 5 Karten für die VideoDays 2014, Europas größtem YouTuber-Treffen, das am 15. und 16. August in Köln stattfindet.

Mach mit!

Setz ein Zeichen. Mit Deiner Stimme. Deinem Beitrag. Für Toleranz. Gegen Rechtsextremismus.

Teilnehmer

Beiträge

Wir freuen uns auf Deine Einsendung zur Kampagne „Youtuber gegen Nazis“.

DieAussenseiter, AlexiBexi, BullShitTV, Albertoson, Simon Desue, Digges Ding, MaximNoise, LeFloid und TC und OG von Y-Titty haben sich an der Kampagne beteiligt. Ihre Videos findet Ihr hier.
Diesen Song von Blumio haben die Künstler bei YouTuber gegen Nazis 2013 in ihren Videos interpretiert.

Wofür steht die Kampagne YouTuber gegen Nazis?

YouTuber gegen Nazis ist eine Kampagne der Bundeszentrale für politische Bildung. Die Kampagne steht für mehr Toleranz und den Abbau von Rechtsextremismus, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und alle Formen von Diskriminierung in unserer Gesellschaft.

Wie kann ich mich beteiligen?

Bei YouTuber gegen Nazis kann jeder mitmachen! In Form von eigenen Videos, Fotos, Kommentaren, Bewertungen oder Facebook- und Twitter-Shares.

Ich bin unter 18 Jahre alt. Kann ich trotzdem mein Video auf der YouTuber gegen Nazis-Webseite hochladen?

Ja! Jeder kann bei der Kampagne mitmachen. An der Verlosung kannst Du allerdings nur teilnehmen, wenn Deine Eltern (oder sonstigen Erziehungsberechtigten) mit der Teilnahme einverstanden sind. Dazu müssen sie unsere Einverständniserklärung unterschreiben und an ygn@gesamtkunstwerk.tv schicken (Eine PDF der Einverständniserklärung findest Du hier).

Kann ich auch etwas zur Kampagne beitragen, ohne an der Verlosung teilzunehmen?

Ja! Die Teilnahme an der Verlosung ist keine Verpflichtung. Beim Upload Deines Beitrags kannst Du entscheiden, ob Du an der Verlosung teilnehmen möchtest. Auch wenn Du beispielsweise gar keinen eigenen Beitrag erstellen möchtest, kannst Du YouTuber gegen Nazis unterstützen, in dem Du die Beiträge der anderen Teilnehmer teilst und uns hilfst, die Kampagne bekannter zu machen. Du kannst dich auch einbringen, in dem Du für die Beiträge bzw. Videos Sterne und Kommentare abgibst. Achte aber bitte auf einen respektvollen Umgang mit den anderen Nutzern, wenn du die Beiträge auf der Webseite kommentierst.

Welche Regeln muss ich einhalten, um an der Kampagne teilzunehmen oder eingereichte Beiträge zu kommentieren?

Was wir auf gar keinen Fall dulden: Beleidigungen aller Art, Verbindungen und/oder Vergleiche zu Personen oder Marken in beleidigender Form, sexistische, rassistische, antisemitische, menschenverachtende, pornographische Aussagen oder Darstellungen, gewalt- oder drogenverherrlichende Szenen. Solltest Du mit einem Beitrag versehentlich gegen die Regeln verstoßen, werden wir Dich darüber per Mail informieren. Du hast dann die Möglichkeit, innerhalb der Annahmefrist nochmal einen Beitrag einzureichen. Achte bitte auch auf einen respektvollen Umgang mit den anderen Nutzern, wenn Du die Beiträge auf der Webseite kommentierst.

Gibt es Richtlinien zur Gestaltung eines Beitrags?

In der Gestaltung Deines Videos sind Deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Inhaltlich sollte sich Dein Beitrag aber mit den Themen der Rechtsextremismus-Prävention auseinandersetzen, d.h. dem Abbau von Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und allen Arten von Diskriminierungen. Weil wir informieren und Verständnis für Menschen anderer Nationalitäten, kulturellen Hintergründen und Religionen wecken wollen, sind wir nicht an Hasstiraden und Beschimpfungen gleich welcher Art interessiert – auch nicht gegen Nazis. Wie das gehen könnte, siehst Du in den Videos der YouTuber, die sich bereits an der Kampagne YouTuber gegen Nazis beteiligt haben.

Wie lang darf mein Video sein?

Bei der Länge des Videos sind Dir keine Grenzen gesetzt.

Wie lade ich ein Video hoch?

Fülle einfach unser Mitmachformular aus, füge Dein Video als Datei hinzu und sende das Formular ab. Bei Videos werden folgende Formate unterstützt: MP4, Webm, AVI, WMV oder QuickTime Solltest Du Dein Video auf einer Hosting-Plattform, z.B. YouTube oder Vimeo liegen haben, kannst Du uns auch den Link senden. Fügt dann jedoch bitte einen Screenshot aus dem Video bei.

Wie kann ich Videos bewerten?

Als User darfst Du für jedes Video, das Dir gefällt, Sterne vergeben. Eine mehrfache Bewertung desselben Videos ist innerhalb von 24 Stunden nicht möglich. Die Anzahl der insgesamt vergebenen Sterne werden unter jedem Video angezeigt, ähnlich wie die Likes bei YouTube-Videos. Dadurch kannst Du zu jedem Zeitpunkt sehen, wie beliebt Dein eigenes Video gerade ist.

Wie kann ich an der Verlosung teilnehmen?

Alle Teilnehmer nehmen automatisch an der Verlosung teil. Wenn Du unter 18 Jahre alt bist, müssen Deine Eltern unsere Einverständniserklärung unterschreiben und uns per Mail zuschicken. Erst dann können wir Deine Teilnahme an der Verlosung berücksichtigen. Unsere E-Mail-Adresse lautet ygn@gesamtkunstwerk.tv. Wenn Du an der Verlosung teilnehmen möchtest, musst Du beim Upload Deines Beitrags das Häkchen setzen.

Was kann ich gewinnen?

Unter allen Teilnehmern, die bis zum 11.8. (23:59) einen Beitrag für die Kampagne YouTuber gegen Nazis einsenden, werden wir Karten für die VideoDays in Köln verlosen. Falls du noch nicht volljährig bist, kannst Du an der Verlosung allerdings nur teilnehmen, wenn Deine Eltern (oder sonstigen Erziehungsberechtigten) mit der Teilnahme einverstanden sind. Dazu müssen sie unsere Einverständniserklärung unterschreiben und an ygn@gesamtkunstwerk.tv schicken (Die Einverständniserklärung findest Du hier).

Wer entscheidet über die Gewinner?

Das Los entscheidet, wer Karten für die VideoDays 2014 in Köln gewinnt. Alle Teilnehmer der Kampagne YouTuber gegen Nazis können an der Verlosung teilnehmen. Wir überprüfen allerdings, ob die eingereichten Beiträge gegen die Regeln der YouTuber gegen Nazis– Kampagne verstoßen. Solltest Du mit Deinem Beitrag versehentlich gegen die Regeln verstoßen, werden wir Dich darüber per Mail informieren. Du hast dann die Möglichkeit, innerhalb der Annahmefrist nochmal einen Beitrag einzureichen.

Wie lange kann ich an der Verlosung teilnehmen?

Alle Beiträge, die bis zum 11.08.2014 (23:59 Uhr) eingereicht werden, werden für die Verlosung zu den VideoDays 2014 berücksichtigt.

Wann erfahre ich, ob ich bei der Verlosung gewonnen habe?

Am 12.08.2014 werden die Gewinner der Verlosung für die VideoDays 2014 bekannt gegeben und benachrichtigt.

Wo wird mein Beitrag veröffentlicht und wo geteilt?

Alle Beiträge werden auf der Plattform YouTuber gegen Nazis veröffentlicht. Mit dem Upload stimmst Du zu, dass wir Deinen Beitrag im Rahmen der Kampagne verwenden und öffentlich vorführen dürfen. Du stimmst ebenfalls zu, dass Dein Beitrag über die Social Media-Anbindungen (YouTube, Facebook, Twitter) der Kampagne YouTuber gegen Nazis geteilt und verbreitet werden darf.

Warum erscheint mein Beitrag nicht?

Wenn Dein Beitrag nicht angezeigt wird, kann das mehrere Ursachen haben. Dein Beitrag ist nicht frei von Rechten Dritter, d.h. Du hast in Deinem Beitrag urheberrechtsgeschütztes Bild- oder Tonmaterial verwendet, ohne die Erlaubnis des Urhebers zu besitzen. Musik die Du in jedem Fall verwenden kannst, sind die drei Soundalikes zu Blumios Song „Hey Mr. Nazi“.

Du findest die Soundalikes im Downloadbereich und darfst sie im Rahmen der YouTuber gegen Nazis – Kampagne nicht-kommerziell nutzen. Dein Beitrag entspricht nicht den technischen Anforderungen (siehe „Wie lade ich einen Beitrag hoch?“). Dein Beitrag hält sich nicht an die Regeln (siehe „Welche Regeln muss ich einhalten, um an der Kampagne teilzunehmen?“) der Plattform YouTuber gegen Nazis.

Solltest Du mit Deinem Beitrag versehentlich gegen die Regeln verstoßen, werden wir Dich darüber per Mail informieren. Du hast dann die Möglichkeit, innerhalb der Annahmefrist nochmal einen Beitrag einzureichen.

Warum muss ich meine Daten angeben?

Wir benötigen Deine Daten in erster Linie, um Deinen Beitrag Dir zuzuordnen und um Dich benachrichtigen zu können, falls Du bei der Verlosung gewonnen hast.

Was passiert mit meinen Daten?

Ausführliche Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
bpblogoDie Bundeszentrale für politische Bildung/bpb möchte mit der Kampagne YouTuber gegen Nazis ein Zeichen gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus setzen. In Zusammenarbeit mit YouTubern wie DieAussenseiter, AlexiBexi, BullshitTV, Albertoson, Simon Desue, Digges Ding, MaximNoise und TC und OG von Y-Titty wurden verschiedene Versionen von Blumios Song „Hey Mr. Nazi“ aufgenommen. Die Künstler haben in ihren Versionen ihre eigenen Erfahrungen und Auffassungen zum Thema Rechtsextremismus zum Ausdruck gebracht und so ein klares Zeichen gesetzt. Bisher wurden die Videos aus der Kampagne insgesamt mehr als 3,5 Millionen Mal angeschaut. Als Veranstalter des Deutschen Webvideopreises unterstützt die European Web Video Academy GmbH (EWVA) im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements die Kampagne Youtuber gegen Nazis und bezieht damit klar Stellung gegen jegliche Form von Rechtsextremismus und Fremdenhass. Die EVWA möchte mit ihrer Arbeit Netzwerke schaffen, Dialoge führen und den Wissensaustausch befördern. Es ist ihr deshalb ein wichtiges Anliegen, die Web-Community gemeinschaftlich mit der Bundeszentrale für politische Bildung zu mehr Toleranz aufzurufen und ihr so die Möglichkeit zu bieten, sich mit eigenen Videobeiträgen öffentlichkeitswirksam gegen Rechts zu positionieren. Die Tube One Networks unterstützt YouTuber gegen Nazis und spendet 2×2 Karten für die Tube One Networks Pre-Show-Party zum Deutschen Webvideopreis 2014, die unter allen Teilnehmern der Kampagne verlost werden. Bei der Tube One Networks Pre-Show-Party werden viele Stars und Sternchen aus der Youtube-Szene anwesend sein.

Impressum

Datenschutzerklärung

Social Media Dienste auf youtubergegennazis.de